Bürgermeister Dr. Michael Häupl (SPÖ) hat heute, Dienstag, um 9 Uhr als interimistischer Vorsitzender die konstituierende Sitzung des Gemeinderates eröffnet. Zu Beginn bat Häupl um eine Minute des Schweigens im Gedenken an die Opfer der Terroranschläge von Paris. Er richtete seine Botschaft an die Attentäter: „Wir fürchten uns nicht! Wir lassen uns unsere Freiheit und unsere Demokratie nicht nehmen!“

Darauf folgend wurden die 100 Mandatarinnen und Mandatare des Gemeinderates feierlich angelobt. Einzeln und namentlich bestätigten sie die Eidesformel mit „ich gelobe“.

Danach wählte der Gemeinderat seine vier Vorsitzenden:

  • 1. Vorsitzender: Mag. Thomas Reindl (SPÖ)
  • 2. Vorsitzender: Mag. Dietbert Kowarik (FPÖ)
  • 3. Vorsitzende: Gabriele Mörk (SPÖ)
  • 4. Vorsitzender: Mag. Gerald Ebinger (FPÖ)

Reindl übernahm nach seiner Wahl den Vorsitz von Häupl. Im Anschluss wurden die 18 SchriftführerInnen gewählt. Die Aufteilung erfolgte demnach: acht SchriftführerInnen stellt die SPÖ, sechs die FPÖ, zwei die Grünen und jeweils eine/n ÖVP und NEOS.

Wahl des Wiener Bürgermeisters

Die SPÖ nominierte Dr. Michael Häupl für die Wiederwahl zum Bürgermeister. In einer geheimen Stimmzettelwahl erreichte Häupl mit 52 Stimmen die notwendige Mehrheit und wurde somit als Bürgermeister bestätigt. Auch er bekräftigte den Angelobungseid mit den Worten „ich gelobe“.

Wahl der Stadträtinnen und Stadträte

Der Gemeinderat setzte mit Stimmenmehrheit die Zahl der künftigen Stadträtinnen und Stadträte auf zwölf fest. In geheimer Stimmzettelwahl wurden die StadträtInnen wie folgt bestätigt und gewählt:

  • SPÖ:
    Mag.a Renate Brauner (SPÖ) (51 Stimmen)
    Sandra Frauenberger (SPÖ) (52 Stimmen)
    Dr. Michael Ludwig (SPÖ) (84 Stimmen)
    Dr. Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) (63 Stimmen)
    Mag.a Ulli Sima (SPÖ) (52 Stimmen)
    Mag.a Sonja Wehsely (SPÖ) (52 Stimmen)
  • FPÖ:
    Mag. M.A.I.S. Johann Gudenus (FPÖ) (42 Stimmen)
    David Lasar (FPÖ) (42 Stimmen)
    Anton Mahdalik (FPÖ) (42 Stimmen)
    DDr. Eduard Schock (FPÖ) (42 Stimmen)
  • Grüne:
    Mag.a Maria Vassilakou (Grüne) (52 Stimmen)
  • ÖVP:
    Mag. Gernot Blümel, MBA (ÖVP) (41 Stimmen)

Alle Stadträtinnen und Stadträte nahmen die Wahl an und wurden daraufhin feierlich angelobt.

Wahl der VizebürgermeisterInnen

Im Anschluss an die Wahl der StadträtInnen wurden die VizebürgermeisterInnen von den beiden stimmenstärksten Parteien SPÖ und FPÖ vorgeschlagen und in geheimer Wahl per Stimmzettel gewählt. Nominiert wurde seitens der SPÖ Mag.a Maria Vassilakou (Grüne) sowie vonseiten der FPÖ Mag. M.A.I.S. Johann Gudenus.

Vassilakou erhielt 51 Stimmen; Gudenus erhielt 40 Stimmen. Beide nahmen die Wahl an.

Die Sitzung wurde um 11.10 Uhr für die Angelobung von Dr. Michael Häupl (SPÖ) als Wiener Landeshauptmann durch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer unterbrochen.

Wahl der Amtsführenden StadträtInnen

Nach Wiederaufnahme der Gemeinderatssitzung wurden die Amtsführenden Stadträtinnen und Stadträte vom Stadtparlament wie folgt gewählt:

  • Geschäftsgruppe Frauen, Bildung, Integration, Jugend und Personal: Sandra Frauenberger (SPÖ) (51 Stimmen)
  • Geschäftsgruppe Finanzen, Wirtschaft und Internationales: Mag.a Renate Brauner (SPÖ) (51 Stimmen)
  • Geschäftsgruppe Kultur, Wissenschaft und Sport: Dr. Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) (60 Stimmen)
  • Geschäftsgruppe Gesundheit, Soziales und Generationen: Mag.a Sonja Wehsely (SPÖ) (51 Stimmen)
  • Geschäftsgruppe Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung: Mag.a Maria Vassilakou (Grüne) (50 Stimmen)
  • Geschäftsgruppe Umwelt und Wiener Stadtwerke: Mag.a Ulli Sima (SPÖ) (51 Stimmen)
  • Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung: Dr. Michael Ludwig (SPÖ) (81 Stimmen)

Wiener Gemeinderat: Die 100 Mandatare im Überblick

In der Konstituierenden Sitzung des Wiener Gemeinderats wurden heute, Dienstag, die 100 gewählten Gemeinderäte angelobt. Sie sind gleichzeitig auch Landtagsabgeordnete.

Entsprechend dem Ergebnis der Gemeinderats- und Landtagswahl vom 11. Oktober 2015 verfügt die SPÖ über 44, die FPÖ über 34, die Grünen über 10, die ÖVP über 7 und die NEOS über 5 Mandate.

Für die SPÖ: (44 Mandate)

  • Abrahamczik Mag.a Nina
  • Akcay Safak
  • Al-Rawi Dipl.-Ing. Omar
  • Baxant BA Petr
  • Berger-Krotsch Mag.a Nicole
  • Bluma Susanne
  • Deutsch Christian
  • Duzdar Mag.a Muna
  • Florianschütz Peter
  • Gaal Kathrin
  • Gremel Mag. Marcus
  • Hanke BA Marina
  • Holzmann Ernst [Simmering]
  • Hursky Christian
  • Jischa Mag.a Birgit [Simmering]
  • Karner-Kremser, MAS Waltraud
  • Kopietz Prof. Harry
  • Kubik Gerhard
  • Laschan Dr.in Claudia
  • Lindenmayr Siegi
  • Ludwig-Faymann Martina
  • Meidlinger Ing. Christian
  • Mörk Gabriele
  • Neumayer MA Jörg
  • Niedermühlbichler Georg
  • Novak Barbara
  • Oxonitsch Christian
  • Reindl Mag. Thomas
  • Rubik Silvia
  • Schinner Katharina
  • Schmid Dr. Gerhard
  • Schober Mag. Marcus
  • Schubert Ingrid
  • Spitzer Mag. Gerhard
  • Straubinger MBA Mag.a Sybille
  • Strobl Friedrich
  • Stürzenbecher Dr. Kurt
  • Taucher Mag. Josef
  • Teiber MA Barbara
  • Valentin Erich
  • Vettermann Heinz
  • Wagner Kurt
  • Wehsely Mag.a (FH) Tanja
  • Woller Ernst

Für die FPÖ: (34 Mandate)

  • Aigner Dr. Wolfgang
  • Amhof Nikolaus
  • Baron Karl
  • Berger Stefan
  • Blind Armin
  • Damnjanovic BA Nemanja
  • Ebinger Mag. Gerald
  • Frühmesser Lisa
  • Guggenbichler MSc Ing. Udo
  • Handler Klaus
  • Haslinger Gerhard
  • Hobek Mag. Martin
  • Hofbauer MAS Manfred
  • Irschik Wolfgang
  • Jung Mag. Wolfgang
  • Kasal Mag. Günter
  • Koderhold Dr. Günter
  • Kops Dietrich
  • Kowarik Mag. Dietbert
  • Krauss Maximilian
  • Matiasek Veronika
  • Nepp Dominik
  • Niegl Michael
  • Nittmann Mag.a Ulrike
  • Pawkowicz Mag. (FH) Alexander
  • Reif Ricarda
  • Schütz Angela
  • Schweiger-Stenzel Ursula
  • Seidl Wolfgang
  • Stark Rudolf
  • Stumpf BA Michael
  • Ullmann Elisabeth
  • Unger Christian
  • Wansch Mag. Dr. Alfred

Für die Grünen: (10 Mandate)

  • Chorherr Mag. Christoph
  • Ellensohn David
  • El-Nagashi Mag.a Faika
  • Hebein Birgit
  • Huemer Mag.a Barbara
  • Kickert Dr.in Jennifer
  • Kraus BSc Peter
  • Maresch Mag. Rüdiger
  • Margulies Dipl.-Ing. Martin
  • Meinhard-Schiebel Brigitte

Für die ÖVP: (7 Mandate)

  • Aichinger Dkfm. Dr. Fritz
  • Juraczka Mag. Manfred
  • Korosec Ingrid
  • Kugler MMag.a Dr.in Gudrun
  • Olischar BSc Dipl.-Ing.in Elisabeth
  • Schwarz Sabine
  • Ulm Dr. Wolfgang

Für die NEOS: (5 Mandate)

  • Emmerling MSc Mag.a Bettina
  • Gara Dipl.-Ing. Dr. Stefan
  • Meinl-Reisinger MES Mag.a Beate
  • Ornig MBA Markus
  • Wiederkehr BA Christoph

Geschäftsgruppeneinteilung im Magistrat der Stadt Wien ->

Die Regierungserklärung ->

Debatte zur Regierungserklärung Teil-1 ->
Debatte zur Regierungserklärung Teil-2 ->
Debatte zur Regierungserklärung Teil-3 ->
Debatte zur Regierungserklärung Teil-4 ->
Debatte zur Regierungserklärung Teil-5 ->

Konstituierende Sitzung des Wiener Landtags ->

Vorzugsstimmen - Endergebnis der Stadtwahlbehörde Bezirkswahlvorschlag Simmering ->

Vorzugsstimmen - Endergebnis der Stadtwahlbehörde Kreiswahlvorschlag Simmering ->

Vorzugsstimmen - Endergebnis der Stadtwahlbehörde Stadtwahlvorschlag Wien ->

Von den 60 in Simmering zu vergebenden Bezirksratsmandaten entfallen demnach
26 an die FPÖ
25 an die SPÖ
 3 an die Grünen
 3 an die ÖVP
 2 an die Neos
 1 an die Liste GFW

Generelle Information zur Vergabe von Vorzugsstimmen ->

Auf dem gelben Stimmzettel kann in der Spalte "Vorzugsstimme für den Bezirk" aus dem nachfolgenden Personenkreis eine Vorzugsstimme (Name in roter Schrift bedeutet: sind aus unserem Sektionsgebiet "Am Thürnlhof") ausgewählt werden:
(beachten Sie aber, dass die Vorzugsstimme nur dann gültig ist, wenn die gewählte Kandidatin beziehungsweise der gewählte Kandidat derselben Partei angehört, die Sie gewählt haben)

Nr. Vorname Nachname Titel Geb.Jahr   Nr. Vorname Nachname Titel Geb.Jahr  
1 Eva-Maria Hatzl   1953   61 Annemarie Masilko Mag 1966  
2 Peter Kriz   1948   62 Günther Jenschke   1950  
3 Adele Jischa-Müller   1949   63 Helga Rauscher Mag 1963  
4 Thomas Steinhart   1973   64 Ivan Bonic   1974  
5 Angela Mrakota   1952   65 Inge Hat   1948  
6 Mustafa Cetin   1979   66 Harald Körschner   1964  
7 Silvia Haas   1958   67 Christa Bleyer   1956  
8 Franz Sperl Mag 1966 68 Miroslav Slosar Ing 1952  
9 Hannelore Pfann   1959   69 Eveline Kainzbauer   1950
10 Michael Dedic   1988   70 Peter Kafka   1965  
11 Seyhan Cakmakci   1973   71 Romana Miletic   1982  
12 Erich Potzmann   1955   72 Richard Sponseiler Ing 1965  
13 Claudia Holzmann   1966   73 Günther Peschl   1965  
14 Werner Thalmayr   1967   74 Judith Balka   1970  
15 Ewa Samel Mag 1956   75 Reinhard Hager Mag 1967  
16 Thomas Bauer Ing 1972   76 Thomas Lichtenauer   1987  
17 Christine Thalmayr   1968   77 Renate Swoboda   1958  
18 Engelbert Wagner   1949   78 Martin Fischer   1977  
19 Elfriede Rirsch   1956   79 Andreas Magerle   1971  
20 Karl Hopf   1966   80 Johanna Brix Dr 1980  
21 Elvira Worf DI 1950   81 Karl Hopf jun.   1973  
22 René Pfeiffer   1973   82 Sascha Penz   1966  
23 Marlene Koch   1962   83 Christine Autherith   1988  
24 Wolfgang Zimmermann   1961   84 Ali Dogan   1992  
25 Eveline Boisits   1961   85 Gernot Klopcic Mag 1973  
26 Stefan Tögel   1991   86 Huriye Cetin   1990  
27 Susanna Kokoll   1960   87 Michael Klammer   1975  
28 Klaus Fabits   1970   88 Karl Boisits   1957  
29 Luminita Hagmann   1973   89 Verena Potzmann   1993  
30 Berthold Heber Mag 1967   90 Alexander Fendt   1987  
31 Melitta Slosar   1955   91 Norbert Kocer   1967  
32 Wolfgang Fasching   1966   92 Annemarie Kurle   1959
33 Viktoria Todt   1989   93 Wilfried Allé   1948
34 Gerhard Raub   1961   94 Gerhard Rinner   1966  
35 Isabella Freudl, BA   1982   95 Herta Marchhart   1962  
36 Alexander Stoisits   1979   96 Stefan Novotny   1982  
37 Alexandra Müller, BA   1975   97 Michael Tutschek   1979  
38 Heinrich Himmer Mag 1978   98 Margarete Hanappi   1949
39 Ulrike Böhm, MA Mag 1972 99 Stefan Thalmayr   1993  
40 Christian Wagner   1970   100 Josef Widder DI Dr 1977  
41 Katherina Deiger   1992   101 Elisabeth Hackl   1945  
42 Manuel Kosazky   1990   102 Stefan Minerik   1988  
43 Silvia Eder   1961   103 Christian Schmidt   1991  
44 Josef Sbrizzai   1960   104 Elke Dvorak   1964  
45 Simone Cech   1975   105 Claus Michl-Atzmüller Mag 1973  
46 Jürgen Diĉka   1979   106 Manfred Joachimsthaler   1993  
47 Anita Krieger   1942   107 Amerisa Sehic   1993  
48 Walter Eckel   1951   108 Michael Oppenberger   1983  
49 Andrea Moser   1988   109 Manfred Nowak Ing 1961  
50 Robert Deiger Ing 1967   110 Birgit Chytil   1969  
51 Martina Burkert   1976   111 Karl Trost   1949  
52 Patrik Sautner   1987   112 Helmut Frana jun.   1982  
53 Lotte Hawa   1939   113 Helena Auer   1958  
54 Robert Rempl   1965   114 Stefan Tacha Ing Mag 1983  
55 Gülsah Akbaba   1987   115 Andreas Bauer   1966  
56 Herbert Kühfuß   1962   116 Andrea Steinhart   1976  
57 Gabriele Fiala   1969   117 Michael Heindl   1960  
58 Heinz Titz   1962   118 Ernst Holzmann   1963  
59 Piroschka Schwäbisch   1946   119 Birgit Jischa Mag 1973  
60 Werner Dvorak   1964   120 Harald Troch Dr 1959  

Generelle Information zur Vergabe von Vorzugsstimmen ->

Auf dem Stimmzettel kann in der Spalte "Vorzugsstimme für den Bezirk / Wahlkreis" aus dem nachfolgenden Personenkreis eine Vorzugsstimme ausgewählt werden:
(beachten Sie aber, dass die Vorzugsstimme nur dann gültig ist, wenn die gewählte Kandidatin beziehungsweise der gewählte Kandidat derselben Partei angehört, die Sie gewählt haben)

zur KandidatInnen-Liste ->

Generelle Information zur Vergabe von Vorzugsstimmen ->

Auf dem Stimmzettel können in der Spalte "Zwei Vorzugsstimmen für die Stadt" aus dem nachfolgenden Personenkreis zwei Vorzugsstimmen (Name in roter Schrift bedeutet: sind aus unserem Bezirk "Simmering") ausgewählt werden:
(beachten Sie aber, dass die Vorzugsstimme nur dann gültig ist, wenn die gewählte Kandidatin beziehungsweise der gewählte Kandidat derselben Partei angehört, die Sie gewählt haben)

zur KandidatInnen-Liste ->
zur KandidatInnen-Liste (Simmering speziell) ->

Wählen war lange Zeit ein Privileg einiger weniger reicher Männer. Seit 1919 gilt das Wahlrecht für alle. Die Wahlbeteiligung lag in den 20er Jahren bei über 90 Prozent. In den 90er-Jahren ging die Wahlbeteiligung zurück. Dabei können heute dank Wahlrecht ab 16 und Briefwahl so viele WienerInnen wie noch nie und so bequem wie noch nie wählen. Der Artikel im "Wien Geschichte Wiki" beinhaltet nicht nur Daten, Zahlen und Fakten über Wahlbeteiligung und Mandate in der Ersten und Zweiten Republik, sondern auch die Zeit des Austrofaschismus und Nationalsozialismus. So wurde im Februar 1934 das Wiener Rathaus besetzt, der Gemeinderat und Landtag aufgelöst und Bürgermeister Seitz verhaftet. In der Zeit des Austrofaschismus bzw. Autoritären Ständestaates (1934-1938) fanden keine demokratischen Wahlen statt. Die Mitglieder der Wiener Bürgerschaft wurden ernannt. Während des Nationalsozialismus (1938-1945) wurden die Ratsherren vom Reichsstatthalter gemäß Ostmarkgesetz ernannt.

Der gesamte Artikel online auf:

https://www.wien.gv.at/wiki/index.php/Gemeinderatswahlen