Schenkökonomie ist eine Form des Wirtschaftens bei der keine Bezahlung und auch kein unmittel­barer Waren­tausch erfolgt. In der Schenk­ökonomie gibt es im Gegen­satz zu Markt­wirt­schaft und Plan­wirt­schaft keine Zwänge; (weder markt­wirt­schaft­lich durch zu strenge Eigen­tums­rechte ge­gebene öko­nomische, noch plan­wirt­schaft­lich staat­lich hier­ar­chische). Der An­trieb zur wirt­schaft­lichen Tätig­keit be­steht weder in der Angst vor Ein­kommens­ver­lust noch in ge­setz­lichen Ver­pflichtungen; son­dern alleine durch den Wunsch für sich selbst und für andere etwas Gutes damit zu tun. mehr ->

Alt und gebraucht, aber nicht alt und verbraucht. 

Alt und gebraucht, aber nicht alt und verbraucht. Wie wäre es, wenn du nach dem Motto: „Spenden für karitative Zwecke“ deine nicht mehr benötigten Sachen anstelle sie wegzuwerfen, bei dem 48er-Tandlern vorbeibringst?

So bekommen schöne Altwaren eine zweite Chance und der Re-Use-Gedanke und die Abfallvermeidung in Wien erlangen neuen Schwung.

Kontakt zum 48er-Tandler
Öffnungszeiten:
Donnerstag von 10 bis 20 Uhr
Freitag und Samstag von 10 bis 18 Uhr
Siebenbrunnenfeldgasse 3/Ecke Einsiedlergasse, 1050 Wien
Misttelefon: +43 1 546 48
48ertandler@ma48.wien.gv.at

Übrigens, kennst du schon den 48er-Tandler-Blues? mehr ->;

Posted by Allé Wilfried Saturday, December 19, 2015 9:39:00 PM
Rate this Content 0 Votes
  • RSS
  • Add To My MSN
  • Add To Windows Live
  • Add To My Yahoo
  • Add To Google