Podiumsdiskussion im MACONDO - 2.12.


Podiumsdiskussion im MACONDO am 2.12.2014
 

Der Österreichische Integrationsfond lädt zu einer  Podiums­diskussion im Rahmen der Ver­anstaltungs­reihe "Netzwerk: Erfolg­reich in Öster­reich" ein. Am Rande von Wien zwischen Ost­­auto­­bahn und dem Hafen Freudenau liegt "Macondo" - ein Ort, an dem sich seit Jahr­zehnten Men­schen an­­siedeln, die vor Krieg und politischer Ver­folgung aus ihren Heimat­ländern fliehen mussten.
Um Anmeldung bis 28. November 2014 unter wien@integrationsfonds.at wird gebeten.
mehr ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, November 26, 2014 5:36:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Comments

Thursday, November 27, 2014 12:54:03 PM
Allé Wilfried
View User Profile for Allé Wilfried

re: Podiumsdiskussion im MACONDO - 2.12.

Macondo ist der erste Spielfilm der iranisch-österreichischen Regisseurin Sudabeh Mortezai. Der Film, der von der österreichischen Produktionsfirma Freibeuterfilm produziert wurde, handelt von einem elfjährigen Jungen namens Ramasan, der im Tschetschenien-Krieg seinen Vater verloren hat und mit seiner Familie in einer abgelegenen Wohnsiedlung in Wien lebt. Der Film lief im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2014 sowie auf zahlreichen anderen Festivals. In Österreich kam der Film an 14. November 2014 in die Kinos. mehr ->

Thursday, November 27, 2014 1:02:35 PM
Ulli
View User Profile for Ulli

re: Podiumsdiskussion im MACONDO - 2.12.

Super!
Gibt ja nicht oft einen preisgekrönten Film über ein Stückchen Kaiserebersdorf.
LG
Ulli

Comments are closed on this post.

Archives