Mit den Öffis sicher durch den Advent


Mit den Öffis sicher durch den Advent
 

Mitte November haben die ersten traditionellen Wiener Christkindlmärkte bereits geöffnet. Wer sich auf den Weg zum ersten Punsch oder Glühwein der Saison macht, sollte das Auto zur Sicherheit lieber stehen lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Die Märkte sind mit U-Bahn, Bim und Bus gut und ohne nervige Parkplatzsuche erreichbar. Wer öffentlich heimfährt, kann sich den Punsch so richtig schmecken lassen. Die schnellsten und kürzesten Wege und alle wichtigen Informationen zu den Wiener Adventmärkten sind mit dem Onlineplaner der Wiener Linien zu finden: www.wienerlinien.at/christkindlmarkt

Was macht den Punsch zum Punsch?
Der Ursprung des heißen Getränkes geht auf das indische "Pandscha" zurück. Das bedeutet im deutschen "fünf", denn fünf Zutaten soll der traditionelle Punsch enthalten: Wasser, Tee, Alkohol, Zitronensaft und Gewürze (darunter fiel früher auch der Zucker). Im Gegensatz zum Glühwein - er darf nur Wein, Zucker und Gewürze enthalten - sind die Punsch-Ingredienzien aber nicht gesetzlich geregelt. Auch der Alkoholgehalt ist nicht vorgeschrieben.

In Wien gibt es in der Adventzeit 2016 außerhalb der Weihnachtsmärkte 107 Punschstände, davon 40 gewerbliche und 67 mit karitativem Hintergrund.

Posted by Allé Wilfried Monday, November 14, 2016 10:42:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Comments

Comments are closed on this post.

Archives