Macondo fiktives Dorf oder doch Realität? - 17.05.

Macondo ist eine ungewöhnliche Siedlung zwischen Flughafen, Autobahn und Fantasie, benannt nach einem fiktiven Dorf aus dem Roman Hundert Jahre Einsamkeit von Gabriel Garcia Marquez. Flüchtlinge von aktuellen Kriegsschauplätzen aus allen Teilen der Welt treffen auf BewohnerInnen, die hier seit 1956 ihren Heimatort gefunden haben.  mehr ->

Posted by Allé Wilfried Tuesday, May 3, 2011 6:01:55 AM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Comments

Comments are closed on this post.

Archives