Grätzl Werbung

Apotheke

ISA's Brötchentreff

ISA's Eissalon
  

KFZ-Weber

Schuh- und Schlüsseldienst

Sany's Grillservice

 

 

Ihr Geschäft
Ihr Kaufhaus
IT Musterfirma

Vorlesen

 

Ein Service von
Voice Business

 

Standpunkt 58: Flüchtlinge und Landraub 


Standpunkt 58: Flüchtlinge und Landraub
 

Was haben Flüchtlinge (Flüchtlingsströme) mit Landraub zu tun? Um sich dieser Frage ansatz­weise zu nähern, empfiehlt es sich den Film "Land­raub" - ab 18. September 2015 in öster­reichischen Kinos (ab 8. Oktober 2015 in deutschen Kinos) - an­zu­sehen. In diesem Film wird man klar er­kennen, dass mit Land­raub vielen Men­schen die Existenz­grund­lage ent­zo­gen wird. Die Mittel- bis Lang­zeit­folgen er­leben wir der­zeit in Eu­ro­pa. Vielen Men­schen bleibt buch­stäblich keine andere Wahl, als ihre Hei­mat zu ver­lassen, weil sie keine Zukunfts­aus­sichten mehr vor­finden. Ent­weder ver­lieren sie Grund und Boden, wie auch um die noch exis­tierenden und zu­nehmend weniger werdenden Gebiete oft extrem grau­sam ge­kämpft wird. Und wer ver­bietet den "Land­räubern" dieses Gewinn­stre­ben um jeden Preis, ohne Rück­sicht auf die dort lebenden Men­schen und deren Um­welt? Offen­sichtlich niemand! Dafür wird gegen jene Stimmung ge­macht, die Opfer dieser gnaden­losen Profit-Maxi­mierung sind. mehr ->
Und im Nachgang darf nicht unerwähnt bleiben, dass dadurch nach und nach auch unsere heimische Land­wirt­schaft und KMUs unter Druck ge­raten.
„Geiz ist geil!“ Das ist der falsche Weg. Das gilt es zu erkennen!

Posted by Allé Wilfried Thursday, September 17, 2015 8:32:00 PM Categories: Film, Fernsehn, Unterhaltung Soziales Steuern, Finanzen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

TTIP - der Countdown läuft! 


Tee Tee Ih Pee: - der Countdown läuft!
 

Noch bis zum 6. Oktober ist Zeit die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen TTIP und CETA zu unterschreiben! Dann endet die einjährige Sammelphase, die laut EU-Regeln für eine EBI vorgesehen ist. Bisher kann sich dieser Erfolg sehen lassen: Mehr als 2,6 Millionen Menschen haben bis jetzt schon unterzeichnet. Wenn noch viele mithelfen kann im Endspurt die 3 Millionengrenze erreicht werden.

Was bedeutet TTIP für die Menschen?
Hinter TTIP versteckt sich ein massiver Angriff auf alles, was uns wichtig ist:

  •     Soziale Sicherheit
  •     Arbeitsrechte
  •     Umweltschutz und nachhaltige Landwirtschaft
  •     Demokratie

Wer gewinnt bei TTIP?
Während mit TTIP die breite Masse der Menschen in der EU und den USA eine weitere Verschlechterung ihrer Lebensqualität erfahren wird und auch die Umwelt das Nachsehen hat, gibt es einige wenige Gewinner: Konzerne auf beiden Seiten des Atlantiks. Für sie werden die Gewinne sprudeln.

Mythen & Fakten:

  • Freihandelsabkommen sind keine Lösung zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit in Europa. Vom versprochenen Jobwunder wird wenig übrig bleiben. Im Gegenteil: Sozialdumping und die Zunahme von prekären Arbeitsplätzen sind die Folge.
  • Unter dem Deckmantel des unregulierten Handels werden positive Wirtschaftswachstums- und Beschäftigungseffekte versprochen. Verschwiegen wird dabei, dass nationale Regulierungen zum Schutz von ArbeitnehmerInnen und für sozialstaatliche Absicherungen unverzichtbar sind. Ohne diese Regelungen sind Sozial- und kollektivvertragliche Mindeststandards gefährdet und bedeuten den Abbau von Sozialrechten.
  • Durch private Schiedsgerichte (ISDS) sollen Investoren außerhalb der nationalen und europäischen Rechtssysteme auf Schadenersatz klagen können. Dies bedeutet eine Aushebelung der Rechtsstaatlichkeit. Bei jeder Gesetzesänderung, die sich negativ auf die Profitaussichten auswirkt, wie z. B. Konsumenten-, Gesundheits- und ArbeitnehmerInnenschutzbestimmungen, müssen Staaten in Zukunft damit rechnen, auf Schadenersatz in Millionenhöhe verklagt zu werden.

Wie und wo kann man seine Unterschrift gegen TTIP leisten? Hier ->

Posted by Allé Wilfried Monday, September 7, 2015 10:50:00 PM Categories: Soziales Steuern, Finanzen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Bezirks-Tour 2015 - 16.9. 


Bezirks-Tour 2015 am 16.9.2015.
 

Am 16. September kommt die Wiener SPÖ Road-Show bei uns im Bezirk am Leberberg vorbei!

Wir erwarten: Tolles Wetter! Super Stimmung! Du hast die Möglichkeit, dich direkt mit unseren Kan­di­da­tinnen und Kan­di­daten zu unter­halten. Zwischen­durch kannst Du das Show­pro­gramm ge­nießen. Und auch für das leib­liche Wohl ist ge­sorgt.
Eintritt frei!           Hinkommen - Spaß haben!
mehr ->
zur Fotogalerie ->

Posted by Allé Wilfried Sunday, September 6, 2015 11:23:00 PM Categories: Veranstaltungen Wahlen
Rate this Content 0 Votes

Standpunkt 57: Faire Bezahlung 


Standpunkt 57: Faire Bezahlung
 

Das Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz aus dem Jahre 2011, welches der Unter­ent­lohnung und somit der Wett­bewerbs­ver­zerrung ent­gegen­wirken soll, wurde im Mai 2015, rück­wirkend per 1. 1. 2015, nach­ge­bessert. Die Regelungen be­treffen nicht nur in­ländische, sondern auch aus­ländische Arbeit­geber, die Dienst­nehmer zu Dienst­leistungen nach Öster­reich ent­senden oder über­lassen. Da­durch soll es nicht mehr mög­lich sein, über den Um­weg "Be­schäftigt im Aus­land aber arbeiten in Öster­reich" unter Kollektiv­ver­trag Men­schen zu be­schäftigen, was ja nichts anderes als Lohn­dumping ist und den Wett­be­werb der Unter­nehmer er­heblich ver­zerrt. Das wieder­um brachte heimische Unter­nehmen, die sich schon immer an eine korrekte Be­zahlung hielten (halten mussten), massiv unter wirt­schaft­lichen Druck, weil sie bei Auf­trags­ver­gaben gegen diese un­lautere Kon­kurrenz oft­mals leer aus­gingen. Die logische Fol­gerung daraus war, dass sie im ersten Schritt die Be­zahlung ihrer Mit­arbeiter bis auf Mindeste ab­senkten (ab­senken mussten) und in der Folge auch Ent­lassungen durch­führten (durch­führen mussten).
Hier hat das Sozialministerium einen klaren Schnitt gemacht. Lohn- und Sozial­dumping kann mit diesem nach­ge­schärften Gesetz er­folg­reich be­kämpft werden, zumal auch die Be­strafung bei Über­tretung Beträge sind, die höher sind, als dass sie ein­fach nur "aus der Porto­kassa" zu be­rappen sind. Der Straf­rahmen für die Unter­ent­lohnung be­wegt sich ab­hängig von den be­troffenen Arbeit­nehmern zwischen € 1.000,-- und € 20.000,-- pro Dienst­nehmer (im Wieder­holungs­fall doppelt). mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, September 3, 2015 11:23:00 PM Categories: Soziales Steuern, Finanzen
Rate this Content 0 Votes

Buslinie 69A ab 7. September mit neuer Linienführung 


Buslinie 69 A ab 7. September 2015 mit neuer Linienführung
 

Mit Schulbeginn gibt es eine neue Linien­führung für die Buslinie 69A, die ab 7. September den Haupt­bahn­hof durch das Sonn­wend­viertel an­fährt. Von Simmering kommend, quert der 69A den neuen Stadt­teil durch die neu er­richtete Alfred-Adler Straße und fährt via Sonn­wend­gasse Richtung Haupt­bahnhof. Die Haltes­telle Sonn­wend­gasse in Richtung Haupt­bahn­hof wird wegen einer Bau­stelle vor­erst noch nicht ein­ge­halten. Richtung Simmering fährt der 69A über die Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße, Sonn­wend­gasse und Alfred-Adler-Straße. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, September 3, 2015 9:44:00 PM Categories: Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Instandhaltungsarbeiten im Gleisbereich auf Höhe Ailecgasse/Zentralfriedhof 


Instandhaltungsarbeiten im Gleisbereich auf Höhe Ailecgasse / Zentralfriedhof
 

Als ÖBB-Infrastruktur AG stehen wir unter anderem für Leistungs­fähigkeit und Sicher­heit im Netz der ÖBB. Wir führen daher im Gleis­bereich auf Höhe der Ailec­gasse nächst dem Wiener Zentral­friedhof/Tor 9 In­stand­hal­tungs­arbeiten durch.
Diese dauern von 16. bis 18. September 2015.
Kurz und effizient gestaltete Baumaßnahmen sowie die Auf­recht­er­haltung des Zug­ver­kehrs sind dabei unsere vor­rangigen Ziele. Wir bitten daher um Ihr Ver­ständnis, dass die Ar­beiten nachts statt­finden. Wir sind bemüht, Be­ein­trächtigungen so ge­ring wie mög­lich zu halten. Leider können wir Lärm- und Staub­be­lastungen nicht gänz­lich ver­meiden.

Medieninhaber: ÖBB-Infrastruktur AG, Wien

Posted by Allé Wilfried Wednesday, September 2, 2015 8:20:00 PM Categories: Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Simmeringer Sicherheitsfest - 04.09. 


Simmeringer Sicherheitsfest am 04.09.2015
 

Die Simmeringer Bezirksvorstehung lädt am 4. September 2015 von 10 bis 17 Uhr zum Sicherheits­fest 2015 am Enkplatz ein. Es dreht sich alles rund ums Thema Sicher­heit. An den zahl­reichen Ständen können sich Be­sucherinnen und Be­sucher über die Tätigkeits­bereiche der Polizei sowie ver­schie­dene Fragen der Sicher­heit in­for­mieren.
Eine Vor­führung der Dienst­hunde­staffel der Polizei und musikalische Dar­bietungen runden das Programm ab. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, August 19, 2015 10:17:00 PM Categories: Veranstaltungen Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Grätzlspaziergang & Sommergespräch Am Thürnlhof 


Grätzlspaziergang und Sommergespräch Am Thürnlhof
 

Am Dienstag, 1. September 2015 lädt unsere Bezirks­vor­steherin Eva-Maria Hatzl zum Grätzl­spazier­gang mit an­schließendem Sommer­ge­spräch hier bei uns Am Thürnl­hof ein. Er­fahren sie mehr im direkten Ge­spräch mit der Bezirks­vor­steherin über ihre Top-Ziele für Simmering und nutzen sie die Ge­legen­heit ihre ganz per­sönlichen Er­fahrungen, An­regungen und Wünsche an Simmerings oberster Spitze 'an­zu­bringen'. Damit die Meinungs­viel­falt nicht zu kurz kommt, wird Eva-Maria Hatzl von ihren für unser Gebiet zu­ständigen Bezirks­rätInnen unter­stützt.
Es können immer nur jene Dinge er­ledigt werden, von denen man auch Kennt­nis hat. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Tuesday, August 18, 2015 1:29:00 PM Categories: Veranstaltungen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Hansi Hatzl-Fußball-Gedenkturnier - 30.08. 


Hansi Hatzl-Fußball-Gedenkturnier am 30.08.2015
 

Beim Hansi-Hatzl-Gedenkturnier spielen je 10 Mannschaften pro Altersgruppe, die U7 vormittags und die U8 nachmittags um den Sieg. Neben Tombola, Kinderschminken, Grillstand, Luftburg und Gaudiwutzler gibt es um 13 Uhr ein besonderes Spiel-Highlight: Der begeisterte Hobbykicker, Simmeringer Bezirksrat und Lehrlingssprecher Michael Dedic organisiert ein Promimatch. Das Team “FC Rotes Wien”, rund um die SPÖ-Politiker Stadtrat Michael Ludwig, SPÖ-Wien Landesparteisekretär Georg Niedermühlbichler, SPÖ-Wien Lehrlingssprecher Michael Dedic und Trainer Ernst Nevrivy, Bezirksvorsteher der Donaustadt, freut sich auf den Kick am Sonntag.
HINKOMMEN UND ANFEUERN ERWÜNSCHT!
Eintritt frei

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Sunday, August 16, 2015 9:53:00 AM Categories: Sport, Jugend Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Standpunkt 56: Reiche durch Steuerbehörden besser prüfen! 


Standpunkt 56: Reiche durch Steuerbehörden besser prüfen!
 

Jetzt pfeifen es sogar schon die Spatzen vom Dach: Reiche sol­len von den Steuer­behörden besser geprüft werden. Das fordert nicht irgend­wer, sondern die OECD. Jene OECD, der man immer wieder vor­wirft, dass ihre Berichte nicht aus­reichend his­torisch ge­wachsene Ge­geben­heiten be­rück­sich­ti­gen und dass sie politisch eher von einem neo­liberalen Be­wer­tungs­sche­ma aus­geht. Und ja, selbst diese Organi­sation, der heute 34 Staaten an­ge­hören – wie z.B. Deutsch­land, Frank­reich, Kanada, USA, Japan, Aus­tralien Schweiz und natürlich auch Öster­reich – ver­tritt die Meinung, dass in vielen Industrie- und Schwellen­länder nicht genug getan wird, um die Steuer­er­klärungen von Reichen zu prüfen. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Friday, August 14, 2015 8:51:00 PM Categories: Steuern, Finanzen
Rate this Content 0 Votes

Internet 


Internet
 

Was kann - was muss ich tun, wenn das Internet nicht mehr nur Spaß, Freude und Unterstützung für mich und meine Familie und meine Freunde bringt? Hier findet man Online Rat­schläge und Hilfe­stellungen ->

Posted by Allé Wilfried Friday, August 14, 2015 10:34:00 AM Categories: Film, Fernsehn, Unterhaltung Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Standpunkt 55: Jeder, der arbeiten will, findet eine Arbeit 


Standpunkt 55: Jeder, der arbeiten will, findet eine Arbeit
 

Zum Glück gibt es Typen in der ÖVP wie den Leitl, dem ab und an mal die Wahrheit bzw. die tatsächliche Meinung und Ideologie der ÖVP rausrutscht. Dadurch blitzt halt hin und wieder doch die menschenverachtende Ideologie der ÖVP durch. Und wenn es nach irgendeiner Wahlarithmetik möglich ist, sind sie stets bereit mit der "Partei des Kleinen Mannes" eine gemeinsame Regierung zu bilden, um ihre Ideologien gegen die Mehrheit der Menschen umzusetzen. Schwarz-Blau lässt bereits wieder grüßen! mehr ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, August 12, 2015 4:37:00 PM Categories: Soziales Steuern, Finanzen
Rate this Content 0 Votes

VW-Oldtimer "Bulli" beim Simmeringer Bad - 9.8. 


VW-Oldtimer 'Bulli' kommt beim Simmeringer Bad am 9.8.2015 vorbei
 

Der kultige VW-Oldtimer "Bulli" macht anlässlich der Wiener Bädertour am Sonntag, 9. August 2015 von 10 bis 12 Uhr bei unserem Simmeringer Bad Station. Wer dort vorbeischaut, kann coole Sonnenbrillen, Zuckerl und gratis Wasser abstauben. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Friday, August 7, 2015 2:49:00 PM Categories: Veranstaltungen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

3 wichtige Tipps bei einer Hitzewelle 


3 wichtige Tipps bei einer Hitzewelle
 

Um bei einer großen Hitzewelle besser über die Tage zu kommen, hier 3 wichtige Tipps:

  • Hitzetipp 1: Wer viel schwitzt, muss auch viel trinken. Gerne bis zu drei Liter pro Tag. Am besten Wasser, Alkohol gilt nicht!
  • Hitzetipp 2: In der Früh die Fenster öffnen und durchlüften, da ist es noch frisch. Tagsüber runter mit den Jalousien, um die Hitze auszusperren.
  • Hitzetipp 3: Sport-Aktivitäten in die kühlen Morgen- oder Abendstunden verlegen. Nicht zu ehrgeizig sein, um Überanstrengung zu vermeiden.

mehr ->

Gerade in einer Stadt kann aufgrund baulicher Maßnahmen noch mehr Hitze entstehen, man nennt diese Stellen auch "Städtische Hitzeinseln". Welche Gegenmaßnahmen entwickelt Wien und setzt diese auch Schritt für Schritt gegen diese Urbanen Hitzeinseln gezielt um? mehr ->

Posted by Allé Wilfried Saturday, July 18, 2015 6:36:00 AM Categories: Gesundheit
Rate this Content 0 Votes

Das österreichische Bankgeheimnis ist Geschichte 


Das österreichische Bankgeheimnis ist Geschichte
 

Das österreichische Bankgeheimnis ist - endlich - Geschichte! Per 07. Juli 2015 wurde im Parlament das Bank­geheimnis ab­ge­schafft. Wahrlich ein denk­würdiger Tag in die Reichen-Ge­schichte Öster­reichs. Der Mythos von "Omas Spar­buch muss ge­schützt werden" wurde vom ganz normalen Men­schen­ver­stand und der Ver­nunft ein­ge­holt und als Mythos ent­larft. Auf vielen Seiten unserer Home­page haben wir im Laufe der Zeit immer wieder auf dieses Un­rechts­ge­setz hin­ge­wiesen. Anders unsere namens­gleiche Sektion 8 vom Alser­grund. Sie haben sich sehr aktiv für die Ab­schaffung des Bank­ge­heimnisses ein­ge­setzt. Der Er­folg gibt ihnen recht und wir gra­tu­lieren euch! Hier eine kurze Chro­no­logie über die Kampagne der Sektion 8 ->


nachfolgend in wenigen bildern die geschichte des bankgeheimnisses
 

Posted by Allé Wilfried Thursday, July 9, 2015 1:18:00 PM Categories: Steuern, Finanzen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes
Page 9 of 49 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 20 > >>
  • RSS

Archives