Posts From June, 2013

Führung im Schloss Neugebäude - 30.6. 


Führung im Schloss Neugebäude beginnt am 30.6.2013
 

Wegen des Erfolges in den Vorjahren veranstaltet der "Kulturverein Simmering" auch heuer Führungen im Schloss Neugebäude. Die Kunsthistorikerin Helga Rauscher erzählt den Teilnehmern viel Wissenswertes über die bewegte Historie des imposanten Bauwerks. Am Sonntag, 30. Juni, startet der nächste Rundgang beim Schloss-Eingang (Wien 11., Otmar Brix-Gasse 1, nächst der Meidlgasse). Der rund 1,5 Stunden dauernde Streifzug durch das Renaissance-Schloss beginnt um 14:00 Uhr. Erwachsene haben 6 Euro zu bezahlen und der Nachwuchs (bis 16 Jahre) ist gratis mit dabei. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Friday, June 28, 2013 1:27:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Mit den Wiener Linien zum 30. Donauinselfest 


Mit den Wiener Linien zum 30. Donauinselfest
 

Wiener Linien verstärken Bus, Bim und U-Bahn. Wer heuer zum 30. Donauinselfest fährt, der macht es am besten mit den Wiener Linien.
Die Festbesucher werden so sicher und schnell zur Insel und wieder zurück nach Hause gebracht. Die U-Bahn Linien U1 und U6 werden bis ca. 1:30 Uhr in Drei-Minuten-Intervallen unterwegs sein, danach verlängern sich die Intervalle Schritt für Schritt, bis sie wieder im gewohnten 15-Minuten-Takt der Nacht-U-Bahn unterwegs sind. Am Freitag und Samstag werden auch die Betriebszeiten von vielen Straßenbahn- und Buslinien verlängert. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, June 19, 2013 3:30:00 PM Categories: Veranstaltungen Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Fortsetzung: Also, mir schmeckt eine Gigerer–Semmel 


Fortsetzung: Also, mir schmeckt eine Gigerer–Semmel
 

Haben wir hier vor nicht allzu langer Zeit über den Etikettenschwindel berichtet, so können wir nun auch Erfreuliches dazu melden: Gesundheitsminister Alois Stöger hat ein Gesetz auf den Weg gebracht, dass „Unternehmer, die auf das schnelle Geld aus sind, ohne an die Konsumentinnen und Konsumenten zu denken, abgeschreckt und bestraft werden“. Die Strafen bei Falschkennzeichnung von Lebensmitteln werden stark erhöht. Der Strafrahmen bei Verstößen gegen das Lebensmittelgesetz wird von bisher 20.000 Euro auf 50.000 Euro erhöht, im Wiederholungsfall sogar auf 100.000 Euro. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Saturday, June 8, 2013 10:26:00 AM Categories: Gesundheit
Rate this Content 0 Votes

Hochwasserprävention 


Hochwasserprävention
 

Werfen wir einen Blick auf die Hochwasserprävention für Wien zurück. In den frühen siebziger Jahren stellte die Wiener Stadtverwaltung die Weichen für ein hochwassersicheres Wien. Das Entlastungsgerinne samt Donauinsel wurde geplant und gebaut. Diese Entscheidung wurde damals seitens der ÖVP strikt abgelehnt, ja sie zog sogar aus dem Landtag aus, um ihren Protest gegen den Bau zu untermauern, den sie als nicht erforderlich und als viel zu teuer abstempelte. So reagierte damals 1972 der politische Gegner und mit Hilfe der Kronen Zeitung wurde medial so richtig dagegen gewettert.
In manchen Gemeinden – auch entlang der Donau - scheint sich diese politische Haltung bis heute fortzusetzen. Wenig bis kein Geld wird in die Infrastruktur investiert um für die Sicherheit der allgemeinen Bevölkerung gegen Hochwasserschäden gerüstet zu sein. Aber dann, im Ereignisfall, werden aus diversen Steuertöpfen Gelder angefordert, um an katastrophengeschädigte Bürger Schadenersatz zu verteilen. Oft auch an jene Eigenheim besitzende Bürger, welche von Bürgermeisters Gnaden bis in die sogenannten "Roten Zonen" hinein bauen durften. „Man schaut ja eh nur auf seine Leut', dass die Einen das bekommen, was sie so gern haben wollen (billige Grundstücke), und was Andere im Gegenzug (meist nach gewinnbringender Umwidmung) nur allzu gerne loswerden wollen“. [Hat da gar jemand vergessen, die Vermögenszuwachssteuer zu blechen? Ach so, die zahlt ja sowieso keiner.]
Dann, im Katastrophenfall hilft man mit rascher und möglichst unbürokratischer (und somit auch schlecht zu kontrollierender) Soforthilfe einem meist überschaubaren Kreis (first-come-first-serve), der sich für die ja so großzügigen Almosen stets als dankbar zu erweisen hat; was bitte bei der nächsten Wahl ja  nicht vergessen werden darf!
Crosso modo schadet solch eine Klientelpolitik immer der  Allgemeinheit!

Alle Wienerinnen und Wiener können heute froh sein, dass damals trotz aller politischen Querschüsse das Entlastungsgerinne samt Donauinsel gegen Überschwemmungen errichtet wurde. Und wenn es halt kein 'Jahrhunderthochwasser' gibt, können wir und unsere Freunde aus fern und aus nah dieses  21 Kilometer lange Bauwerk zu unserer Erholung nutzen.

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, June 6, 2013 1:01:00 AM Categories: Katastrophenhilfe Soziales Sport, Jugend Steuern, Finanzen Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Linie 71 fährt am 13. Juni nur bis Schwarzenbergplatz 


Linie 71 fährt am 13. Juni 2013 nur bis Schwarzenbergplatz
 

Im Rahmen der Velo-city Konferenz ( 11. bis 14. Juni ) und der Wiener Radwoche findet am Donnerstag den 13. Juni der sogenannte RADcorso statt. Rund 2.000 RadfahrerInnen werden gegen 18 Uhr vom Rathaus in Richtung Prater aufbrechen. Zwischen 16 Uhr und voraussichtlich 21 Uhr bringt das für einige Straßenbahnlinien Kurzführungen und Umleitungen. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Sunday, June 2, 2013 4:21:00 PM Categories: Veranstaltungen Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

"simmering_tag" beim fest der bezirke - 11.6. 


"simmering_tag" beim fest der bezirke am 11. Juni 2013
 

da sollte doch für jeden etwas dabei gewesen sein. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Saturday, June 1, 2013 12:29:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Archives