Posts From February, 2017

Sektion 8 "Spanferkelessen" - 18.03. 


Sektion 8 "Spanferkelessen" am 18.03.2017
 

Wir organisieren zum vierten Mal eine Autobusfahrt nach Göttles­brunn zum Span­ferkel­essen. Im Vor­jahr war es ein Riesen­­erfolg, der uns zu einer Wieder­­holung nicht nur er­munterte, son­dern eher schon ver­­pflichtete, dieses ge­mütliche Bei­sammen­­sein bei köstlichem Essen und eben­solchen Ge­tränken zu wieder­­holen. Über­zeugt euch selbst davon! (durch ein­­faches An­klicken bei­der Bilder links und rechts dieses Artikels). mehr »
Es gibt nur mehr wenige Restkarten.


zur Fotogalerie (Vorjahr) ->
Posted by Allé Wilfried Tuesday, February 28, 2017 8:40:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Trauerfeier für Bundesministerin Sabine Oberhauser - 5.3. 


Trauerfeier für Bundesministerin Sabine Oberhauser am 5.3.2017
 

Die offizielle Trauer­feier für Bundes­ministerin Sabine Ober­hauser findet am kom­menden Sonn­tag, dem 5. März 2017, in der Feuer­halle Sim­mering statt. Die Öffentlich­keit hat die Mög­lich­keit, sich von 09:00 bis 11:00 Uhr in der Feuer­halle Sim­mering per­sönlich zu ver­ab­schieden. Die offi­zielle Trauer­feier be­ginnt um 13:00 Uhr in der Feuer­halle Simmering (Ein­lass für Trauer­gäste ab 12:00 Uhr).

Gesundheits- und Frauen­ministerin Sabine Ober­hauser ist nach schwerer Krank­heit ver­stor­ben. Ihr Tod sorgt inner- und außer­halb der Sozial­demo­kra­tie für tiefe Be­troffen­heit und Trauer. Im Ge­sund­heits­mi­nis­terium liegt ab so­fort ein Kon­do­lenz­buch auf. Zu­dem wurde ein digitales Kondolenzbuch eingerichtet. 

Posted by Allé Wilfried Tuesday, February 28, 2017 7:23:00 PM Categories: Frauen Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Der Wiener Eistraum 2017 


Der Wiener Eistraum 2017
 

hat noch bis inkl. 12.03.2017 von 09:00 - 22:00 Uhr seine Pforten offen.
mehr ->

 

Posted by Allé Wilfried Monday, February 27, 2017 8:33:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Bill Gates fordert Roboter-Steuer 


Bill Gates fordert Roboter-Steuer
 

Microsoft-Gründer Bill Gates fürchtet dem Staat könnten Einkommensteuern verloren gehen. Deshalb fordert er eine Roboter-Steuer.  Gates' Lösung klingt denkbar einfach: „Wenn ein Roboter ins Spiel kommt und dieselbe Arbeit macht, die sonst ein Mensch machen würde, sollte man doch denken, dass man den Roboter auf einem ähnlichen Niveau besteuert“, sagte er. Scherzhaft merkte Gates noch an, er sei überzeugt, dass sich die Roboter nicht darüber empören würden, wenn man sie mit einer Roboter-Steuer belangte. mehr ->
Bill Gates im Originalton dazu ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, February 22, 2017 9:13:00 PM Categories: Soziales Steuern, Finanzen
Rate this Content 2 Votes

Lehrer sollen mehr Zeit für die Schüler haben 


Lehrer sollen mehr Zeit für die Schüler haben
 

Der neue Stadtschulrat Mag. Heinrich Himmer kommt aus Simmering. Eines seiner Ziele ist es, einen Abbau von Bürokratie an den Schulen zu erreichen. Lehrer sollen mehr Zeit für die Schüler haben. Himmer tritt auch für die Gesamtschule ein. Die Einführung scheitert derzeit im Bund an der ÖVP. Er plant aber keine Einführung in Wien „durch die Hintertür“. Das sei keine gute Entscheidung, „weil wenn man von einem Modell überzeugt ist, dann geht man auch durch die Vordertüre hinein“, meint Himmer, „und ich bin davon überzeugt wie auch alle wissen, dass hier die Bildungswissenschaftler eindeutig Position beziehen“. Himmer sagt, auch viele in der ÖVP würden wissen, dass es gescheiter sei, nicht mit 9,5 Jahren eine Entscheidung zu treffen. mehr ->

Am 28. Februar 2017 ist der Stadtschulrat Heinrich Himmer Referent bei der Jahresversammlung der Sektion Bildung in Simmering. mehr ->
Am 14. März 2017 ist der Stadtschulrat Heinrich Himmer Referent bei der Jahresversammlung der Sektion 15 im Schutzhaus Neugebäude. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Friday, February 17, 2017 9:54:00 AM Categories: Kindergarten, Pflichtschule Sport, Jugend
Rate this Content 1 Votes

Standpunkt 66: Lohn-Dumping-Weltmeister Deutschland 


Standpunkt 66: Lohn-Damping-Weltmeister Deutschland
 

Seit Gerhard Schröder jagt Deutschland allen anderen Volkswirtschaften Marktanteile ab, indem es seine Löhne nicht mehr im Ausmaß seiner Produktivitätszuwächse erhöht. Voran die Mitglieder der Eurozone können sich nicht wehren, weil ihnen das probateste Gegenmittel (die Abwertung der eigenen = Aufwertung der deutschen Währung) durch den gemeinsamen Euro versperrt ist. Hilflos müssen sie zusehen, wie ihnen die Arbeitsplätze verloren gehen, die Deutschland – zu Lasten der Realeinkommen breiter Schichten – hinzugewinnt.

Es ist nicht fair, wenn Deutschland die Konkurrenzfähigkeit seiner Waren nicht nur zulässig durch deren ingeniöse Qualität, sondern auch unzulässig durch Lohndumping erhöht.

Grundbedingung ist ein der Produktivität angemessenes Lohnniveau: Die Löhne müssen im Ausmaß der Produktivitätszuwächse steigen.

Österreich ist bekanntlich der ‚Kleine Bruder‘ von Deutschland. Und daher treffen obige Aussage auch auf uns hierzulande zu.

Fazit: Es ist absolut nicht sinnvoll, eher sogar schon kontraproduktiv ständig Steuern z.B. die Köst (=Körperschaftssteuer) oder Abgaben wie eben den DG (=Dienstgeberbeitrag) zu senken. Vielmehr sollte es längst ein Gebot der Stunde sein, die Löhne entsprechend den Produktivitätszuwächsen mitsteigen zu lassen. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Sunday, February 12, 2017 9:15:00 PM Categories: Soziales Steuern, Finanzen
Rate this Content 1 Votes

Gratulation zum 94. Geburtstag und Danke für 70 Jahre Mitgliedschaft 


Gratulation zum 94. Geburtstag und Danke für 70 Jahre Mitgliedschaft
 

Wir freuen uns Herrn Anton Muhr zum 94. Geburtstag gratulieren zu dürfen und möchten ihm großen Dank aussprechen für seine mittlerweile 70 jährige SPÖ-Mitgliedschaft. Nochmals herzlichen Dank lieber Genosse Anton! mehr ->

Posted by Allé Wilfried Saturday, February 4, 2017 10:07:00 PM
Rate this Content 0 Votes

Gegen Steueroasen, für mehr Gerechtigkeit! 


Gegen Steueroasen, für mehr Gerechtigkeit!
 

Gerade einmal 0,005 % Steuer zahlte Apple 2014 auf seinen Gewinn. So wie Apple schleusen auch zahlreiche weitere Konzerne ihre Gewinne über Steueroasenmodelle systematisch am Fiskus vorbei. Jeder Beschäftigte und jede Verbraucherin zahlt mehr Steuern als die multinationalen Unternehmen. Obwohl die multinationalen Konzerne von der öffentlichen Infrastruktur profitieren, sollen andere - nämlich du und ich - dafür zahlen. So kommt es, dass viele Milliarden Euro an Steuergeldern dort fehlen, wo sie dringend gebraucht werden:

  • Bei Arbeitsmarktmaßnahmen,
  • Wirtschaftsförderung,
  • öffentlichen Infrastrukturvorhaben,
  • Umweltmaßnahmen,
  • Bildung,
  • Kinderbetreuung
  • sowie bei der Versorgung von Kranken und SeniorInnen.
Was uns der Steuersumpf kostet ->

Fordern wir die Premier- und FinanzministerInnen auf, sich bei der Konzernbesteuerung für Steuergerechtigkeit und gegen Steueroasen einzusetzen!

Jetzt mitmachen!

Posted by Allé Wilfried Friday, February 3, 2017 3:04:00 PM Categories: Steuern, Finanzen
Rate this Content 1 Votes

Umtausch von "alten" Parkscheinen 


Umtausch von alten Parkscheinen
 

Gegen Aufzahlung werden bis 30 Stück

  • an allen teilnehmenden Parkscheinverkaufsstellen und
  • an allen Ticketstellen der Wiener Linien

bis 28. Februar 2017 entgegengenommen.

In unbegrenzter Stückzahl in der Stadthauptkasse (Rathaus) bis 30. Juni 2017.

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, February 2, 2017 1:57:00 PM Categories: Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Archives