Posts From December, 2015

Unsere Wünsche zur Weihnachtszeit und zum Neuen Jahr 2016: 


unsere Wünsche zur Weihnachtszeit und zum Neuen Jahr 2016
 

Wir grüßen euch zur Weihnachtszeit
in herzlicher Freundschaft,
wünschen euch viel Gesundheit, Glück und Erfolg
in einem guten, friedvollen Neuen Jahr 2016.

Diese feierlichen Grüsse gehen von hier aus auf die Reise.

Wir danken unseren Lesern auf diese Weise.
 

Posted by Allé Wilfried Thursday, December 17, 2015 5:55:00 PM Categories: Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Verzicht auf Silvesterkracher 


Verzicht auf Silvesterkracher
 

Hier von dieser Seite aus appellieren wir für den Verzicht auf Silvesterkracher

  • weil gerade in einer Großstadt der Krach, den Feuerwerkskörper und andere pyrotechnische Gegenstände auslösen, eine starke Belastung für breite Personengruppen darstellt und
  • weil durch den Einsatz von Feuerwerkskörpern auch der Feinstaubpegel in der Luft massiv ansteigt und
  • weil Feuerwerkskörper meist in Ländern wie Indien und China produziert werden, die sehr oft von Kindern unter höchst gefährlichen und gesundheitsschädigenden Bedingungen hergestellt werden und
  • weil das Abfeuern von pyrotechnischen Gegenständen aller Art im Ortsgebiet und in Menschenansammlungen verboten ist und
  • weil Feuerwerkskörper extremen Lärm erzeugen, der bis zu 130, in Extremfällen sogar bis zu 150 Dezibel erreicht. Die Folgen können Knalltraumen, ein Riss im Trommelfell oder ein Tinnitus – lateinisch für "das Klingeln der Ohren" – sein
  • weil das dafür ausgegebene Geld für vernünftigere Dinge verwendet werden könnte / verwendet werden sollte.

Danke für das Verständnis und fürs Beherzigen!

Die Volkshilfe Wien braucht Menschen wie Sie.
Bank Austria
IBAN: AT25 1200 0006 6910 0000 | BIC: BKAUATWW
P. S. K.
IBAN: AT55 6000 0000 0154 9900 | BIC: BAWAATWW
Erste Bank
IBAN: AT05 2011 1800 8048 0000 | BIC: GIBAATWW

Posted by Allé Wilfried Thursday, December 17, 2015 2:47:00 PM Categories: Verkehr, Sicherheit Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Sonderfahrpläne am 24. und 31. Dezember 


Sonderfahrpläne am 24. und 31. Dezember 2015
 

Am Heiligen Abend verkehren alle Linien wie an Sams­tagen: Ab ca. 18:30 Uhr fahren U-Bahn, Bim und Bus wie im Spät­abend­ver­kehr in In­ter­vallen von 15 Mi­nu­ten. Auch für gute Ver­bin­dungen in der Nacht ist mit U-Bahn und Nacht­bus­sen ge­sorgt.
In der Silvesternacht ist nicht nur die Nacht-U-Bahn für die Fahrgäste der Wiener Linien unterwegs, auch die meisten Straßenbahnen und viele Buslinien werden bis in die frühen Morgenstunden geführt. Hunderte MitarbeiterInnen der Wiener Linien sind im Einsatz, um die Feiernden rasch und sicher durch die Nacht zu bringen.

Speziell für uns Simmeringer gibt es folgende Ab­wei­chungen:
Am 24. Dezember:
Der Bus 73A verkehrt ab ca. 15:00 Uhr nur zwischen der U3-Station Sim­mering und Pan­tu­cek­gasse.
In der Silvesternacht:
Der 71-er fährt in der Silvester­nacht - zu­sätzlich zu den U-Bahnen - ohne Unter­brechung zwi­schen Fickey­straße und Schwarzen­berg­platz.

Es gelten die regulären Fahrscheine und Netzkarten!

Zu den Fahrplänen am 24. Dezember ->
Zu den Silvesterfahrplänen ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, December 17, 2015 9:00:00 AM Categories: Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

Rote Herzen Ball - 15.1. 


Rote Herzen Ball am 15.1.2016
 

Der "Rote Herzen Ball" in Simmering ist allen Tanz­be­geisterten auch über die Bezirks­gren­zen hinaus ein Begriff.
Darum rechtzeitig Karten sichern, denn am 15. Jänner 2016 ist es wieder so weit.
Karten sind ab sofort in der SPÖ Simmering erhältlich!
Telefonische Bestellungen bitte unter 749 05 41 oder per Mail an mailto: andrea.fric@spw.at unter Angabe einer Telefonnummer und der Raumwahl.
Ein Tango, ein Bossa Nova, ein Boogie, oder doch ein Wiener Walzer. Amadors - Die Band der Extra Klas­se wird auch dies­mal am Roten Herzen Ball in Simmering ihrem Ruf als eine der besten Ball­bands mehr als ge­recht werden. Für jeden wird der rich­tige Rhyth­mus dabei sein. Die Stim­mung wird eben­so wie­der auf "sen­sa­ti­o­nell!" stei­gen. Weil die Band bis in den frühen Mor­gen spielt und spielt und spielt! Robert Talke und die Amadors wer­den auch heu­er wieder viele, viele Musik­wün­sche der Gäste er­fül­len. Kaum eine andere Party­band ist so nah am Pu­b­li­kum wie Amadors.
mehr ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, December 16, 2015 5:43:00 PM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Das wienXtra-ferienspiel bietet von 24.12. bis 6.1. abwechslungsreiche Aktionen 


Das wien extra-ferienspiel bietet von 24.12.2015 bis 6.1.2016 abwechslungsreiche Aktionen
 

Von 24.12.2015 bis 6.1.2016 gibt es beim wienXtra-Winterferienspiel für Kinder von 6 bis 13 Jahren viel zu erleben. Auch gibt es spezielle Aktionen für die laaaange Wartezeit am 24.12. Das ganze Programm findet sich online auf www.ferienspiel.at

Posted by Allé Wilfried Wednesday, December 16, 2015 3:04:00 PM Categories: Veranstaltungen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Fragen und Antworten rund um Gutscheine 


Fragen und Antworten rund um Gutscheine
 


Weihnachten steht vor der Tür und die Frage nach dem richtigen
Geschenk ist vielleicht noch unbeantwortet. Da hilft oft nur mehr der
Gutschein, mit dem man auch am wenigsten falsch machen kann. Und doch gibt es da so das ein oder andere Unbehagen damit.
Was gilt es da zu beachten? mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, December 10, 2015 8:05:00 PM Categories: Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Standpunkt 59: Ohne die Reichen geht nichts – Ein Irrtum sondergleichen! 


Standpunkt 59: Ohne die Reichen geht nichts! – Ein Irrtum sondergleichen!
 

Wann immer jemand von Ungleichheit in der Gesellschaft spricht und eine Um­ver­teilung von Reich nach Arm for­dert, wird er post­wendend mit der „Neid­de­batten-Keule“ ge­prügelt. Eine ernst­hafte De­batte ist ein­fach nicht mög­lich. Da­bei ist sie nötiger denn je. Denn seit vielen Jahren, ei­gent­­lich schon seit Jahr­zehnten werden die Rei­chen immer rei­cher und die Armen immer ärmer. Aber das ist noch nicht alles! Weil mit­tler­weile den Armen nicht noch mehr vor­ent­halten werden kann, be­dienen sich die Super­reichen der Mit­tel­schicht. Sie wird un­geniert mehr und mehr zur Kasse ge­beten. Doch an­statt dass sich die Mit­­­tel­schicht an ihre wahren Pei­niger wen­det, sucht sie die Schul­di­gen bei den ohne­hin schon Armen. Die Mit­tel­schicht meint er­kannt zu haben, dass die Armen der Ärmsten Schuld da­ran haben, dass ihr schlei­chender so­zi­aler Ab­stieg von den Armen aus geht. In Wahr­heit liegt dieser Nie­der­gang in dem Nicht-Funk­ti­o­nie­ren der so­ge­nannten "Trickle-Down-Theorie"; näm­lich, dass es der Rei­chen be­darf, damit die Wirt­schaft floriert. Da hel­fen auch nicht einzelne Aus­reißer wie ein Mark Zucker­berg (Grün­der und Vor­stands­vor­sitzender des Unter­nehmens Face­book Inc.), der seine Milliarden wieder in die Wirt­schaft zu­rück­führen will. Weil be­kanntlich, „Eine Schwalbe noch keinen Som­mer macht!“
Wir in Öster­reich hören da immer wieder von einem Prä­si­denten, der da stets mit seinem Sprücherl hausieren geht: „Geht’s der Wirt­schaft gut, geht’s uns allen gut.“ Nur, die Rei­chen tragen Nüsse dazu bei, dass die Wirt­schaft wie ge­schmiert läuft. Ge­schmiert läuft bei dieser Truppe nur deren Steuer­opti­mie­rung und nichts anderes!
Dazu passend ein Film­beitrag gezeigt im ZDF "Die Macht der Superreichen"  ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, December 2, 2015 8:16:00 PM Categories: Film, Fernsehn, Unterhaltung Steuern, Finanzen
Rate this Content 0 Votes

Archives