Posts From January, 2016

21. Wiener Eistraum eröffnet am 21.1. 


21. Wiener Eistraum eröffnet am 21.1.2016
 

Am 21. Jänner verwandelt sich der Wiener Rathausplatz bereits zum 21. Mal für 46 Tage in ein traumhaftes Eis-Eldorado. Der Wiener Eistraum 2016 öffnet am 21.1.2016, um 19:00 Uhr und anschließend ist bis 22:00 Uhr das Eislaufen gratis.
Vom 22.1. bis 6.3.2016 ist täglich von 09:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.
Hotline zum Wiener Eistraum: +43 1 40 900 40
mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, January 14, 2016 12:10:00 AM
Rate this Content 0 Votes

Start für Volksschuleinschreibung in Wien - 11. bis 22. Jänner 


Start für Volksschuleinschreibung in Wien - 11. bis 22. Jänner 2016
 

Heute Montag sind in Wien die Anmeldungen für die Volksschulen gestartet: Rund 17.500 Kinder in Wien sind zur Ein­schreibung in einer der ins­gesamt 261 Volks­schu­len ein­ge­laden. Die Ein­schrei­bung für die ersten Klas­sen der Volks­schu­len für das Schul­jahr 2016/2017 findet von 11. bis 22. Jän­ner an jeder Volks­schu­le, jeweils Mon­tag bis Frei­tag täg­lich von 8 bis 12 Uhr, Diens­tag zu­sätz­lich von 14 bis 17 Uhr, statt. Im Zuge der An­mel­dung wird auch die Schul­reife der Kinder fest­ge­stellt.

Schulreife wird spielerisch überprüft

So sind für die Einschätzung der Schulreife unter anderem soziale, emotionale, kognitive, sprachliche und motorische Kriterien aus­schlag­gebend. Im Rah­men eines spie­le­rischen „Sta­ti­onen­betriebes“ werden die Kom­pe­tenzen jedes einzelnen Kindes über­prüft und fest­ge­halten. Eine wichtige Rolle dabei spie­len zum Bei­spiel der Wort­schatz und das Ver­stehen von ge­stellten Auf­ga­ben, aber auch Ge­schick­lich­keit, das Sozial­ver­halten oder die Kon­zen­tra­tions­fähig­keit. Wesent­lich für die Ge­samt­be­ur­tei­lung ist, ob ein Kind dem Un­ter­richt in der ersten Schul­stu­fe zu fol­gen ver­mag ohne geistig oder körper­lich über­for­dert zu sein.
Das Ergebnis der Schulreifeüberprüfung wird mit den Eltern sofort besprochen. Kinder, die noch nicht schul­reif sind, werden mit Beginn des Schul­jahres in den Vor­schul­klas­sen oder im Klas­sen­ver­band mit Kin­dern anderer Schul­stufen ein Jahr in­tensiv ge­fördert. Schwer­punkte dabei sind unter anderem die Be­reiche Spra­che und Spre­chen, aber auch in­di­vi­du­ell auf die ein­zelnen SchülerInnen ab­ge­stimmte Lern­ein­heiten.

Posted by Allé Wilfried Monday, January 11, 2016 1:41:00 PM Categories: Kindergarten, Pflichtschule
Rate this Content 0 Votes

Schneefall in der Millionenstadt 


Schneefall in der Millionenstadt
 

Wer räumt wo? Klare Zuständigkeiten in Wien

Für die Betreuung der öffentlichen Straßen in Hinblick auf Reinigung und Winter­dienst ist die MA 48 zuständig.
Für die winterliche Betreuung der Gehsteige von 6-22 Uhr sind grund­sätzlich die Liegen­schafts­eigen­tümer zu­ständig. Im Zuge der No­vel­lierung der Geh­steig­ver­ordnung im Jahre 2012 kam es zu einigen Än­der­ungen in diesem Be­reich: So be­steht bei­spiels­weise für Liegen­schafts­eigen­tü­me­rInnen bzw. be­auf­tragte Firmen die volle Räum­pflicht für Geh­steige, die un­mittel­bar an Be­hin­der­ten­park­plätzen an­grenzen. Des Weiteren ist nun die Ab­lagerung des Schnees von schmalen Geh­steigen (schmäler als 1,5 m) in der Park­spur möglich, sofern der Ver­kehr nicht be­hindert wird bzw. es zu keiner Ge­fährdung kommt.
Für das Autobahn- und Schnell­straßen­netz (sowie auch der Tangente) ein­schließlich der Auf- und Ab­fahrten ist die ASFINAG zu­ständig.
mehr ->

Posted by Allé Wilfried Tuesday, January 5, 2016 2:57:00 PM Categories: Verkehr, Sicherheit
Rate this Content 0 Votes

So viel bringt die Steuerreform netto 


So viel bringt die Steuerreform netto
 

Mit 1. Jänner 2016 tritt die Steuerreform in Kraft. Sie bringt den Österreichern mehr netto im Börserl. Verändert werden die Steuersätze; statt bislang drei wird es künftig sechs Steuerstufen geben. Und der niedrigste Steuersatz sinkt auf 25 Prozent. Im Durchschnitt wird jeder übers Jahr rund 900 Euro netto mehr rausbekommen.
Glaubt man allerdings einem Bericht im Standard, so sieht nur jeder zweite österreichische Wahlberechtigte der nahen Zukunft "mit Optimismus und Zuversicht" entgegen, vor allem die Wähler der FPÖ und die politisch nicht deklarierten Befragten neigen stark zur Aussage, dass sie eher skeptisch und pessimistisch gestimmt seien. mehr ->
Hier hilft der ORF mit seiner Sendung €co weiter und zeigt klar auf, womit jede Arbeitnehmerin, jeder Arbeitnehmer oder jede Pensionistin, jeder Pensionist 2016 rechnen kann; zur ORF-Sendung €CO  ->

Posted by Allé Wilfried Saturday, January 2, 2016 8:43:00 PM Categories: Steuern, Finanzen
Rate this Content 0 Votes

Archives